Archiv

27.03.2009 Reutlinger Nachrichten von PETER ANDEL
Thomas Ziegler grüßt oben von der Spitze

„Linke Liste“ präsentiert ihre Kandidaten. Die „Linke Liste“ hat als neue Gruppierung gestern ihre Kandidaten für die Kommunalwahl am 7. Juni präsentiert. Auf Platz 1 rangiert Thomas Ziegler.

Reutlingen Für einen „Newcomer“ ist es nicht ganz einfach, eine Liste für die Kommunalwahl voll zu bekommen. Aber die „Linke Liste“ hat dies sowohl für den Gemeinderat, als auch für den Kreistag in allen acht Wahlkreisen geschafft.Oben von der Spitze bei der Gemeinderatsliste grüßt ein kommunalpolitisches Urgestein: Thomas Ziegler. Er half 1983 beim Aufbau der Grünen, organisierte das erste Büro im „Nürtinger Hof“, wo gestern die Pressekonferenz der Linken abgehalten wurde. Nach seinem Wechsel zu WiR betrieb er dort Aufbauarbeit, die der 55-Jährige mit seiner großen Erfahrung nun auch bei den Linken machen will.

Die Linke als neue Kraft, so die Nummer eins, sei kein „Kräftle“, sondern weise eine „gehaltvolle Liste“ auf. Sie befreie den Wähler, der gegen Hartz IV ist, endlich von der Qual der Wahl. Jetzt könne er der Partei zustimmen, die gegen dieses Gesetz ist und müsse nicht für die votieren, die es verantwortet haben, sagte Ziegler.

Die Linken haben ehrgeizige Ziele, wie der auf Platz 2 gesetzte Rüdiger Weckmann, sagte. Der Leitende Angestellte, beim Tonne-Theater und der ILOS (Interessengemeinschaft Lebenswerte Oststadt) aktiv, will mit den Linken in Fraktionsstärke in den Gemeinderat einziehen, rechnet also mit rund 7,5 Prozent Stimmen und drei Mandaten, nachdem sich die Linken im Land im Aufwind befänden.

Tanja Wienhold, auf Platz 4 rangierende Elektronikerin bei Bosch, will sich im Rat für kostenlose Kindergärten und kostenloses Schulessen stark machen. Der Lehramtskandidat Manfred Lotz (Platz 5) unterstützt den Schulbedarfsfonds und plädiert für kostenlose Schulbücher. Die fast 70-jährige Christa Simon, auf Platz 7 gesetzt, möchte verhindern, dass Jung und Alt gegeneinander ausgepielt werden.

Die Linke Liste für den Gemeinderat: 1. Thomas Ziegler, Rechtsanwalt, 2. Rüdiger Weckmann, Leitender Angestellter, 3. Evelin Oswald-Straub, Fachwirtin für Organisation und Führung im Sozialwesen, 4. Tanja Wienhold, Elektrotechnikerin, 5. Manfred Lotz, Student der Philosophie und Geschichte, 6. Karl Heinz Bischof, Pharmareferent, 7. Christa Simon, Rentnerin, 8. Carola Rau, Fallmanagerin im Gesundheitswesen, 9. Roland Mayer, Freigestellter Betriebsarzt, 10. Toralf Steinert, Bürokaufmann, 11. Ursula Sittly, Hausfrau, 12. Peter Stary, Musiklehrer, 13. Stefan Straub, Geschäftsführer i. R., 14. Thomas Müller, Sozialpädagoge, 15. Rainer Simon, Dipl.-Ing. grad. i. R.,16. Benn Kobler, Oberstudienrat pensioniert, 17. Peter Treiber, Naturphilosoph, 18. Brigitte Braun, Erzieherin, 19. Khalil El Khatib, Schriftsteller, 20. Herbert Ostertag, Diplom-Sozialpädagoge (FH), 21. Holger Lange, Lagerverwalter, 22. Hans Seitz, Hausmann, 23. Hendrik Gummel, Elektrotechnikermeister, 24. Marion Schmidt, Rentnerin, 25. Michael Müller, Dozent im Rettungsdienst, 26. Helmut Buck, Rentner, 27. Wolfgang Hamer, Techniker, 28. Otto Seitz, Lehrer, 29. Michael Schaller, Online-Redakteur, 30. Signe Strenger, Rentnerin, 31. Andreas Hochadel, Fachlehrer für geistig Behinderte, 32. Thore Sittly, Fachinfomatiker, 33. Dr. Eckhard Wolf, Sprachtherapeut i. R., 34. Irmgard Sutter, Diplom-Agrarbiologin, 35. Gerhard Körbel, Dipl. Kulturwissenschaftler i. R., 36. Mohamed Ibrahim, Rentner, 37. Hans Schmauder, Krankenpfleger, 38. Tanja Talmon-Balkhir, Hauswirtschafterin, 39. Thomas Armbruster, Kaufmann, 40. Hellmut G. Haasis, Schriftsteller.

GEA 27.03.2009
Kommunalwahlen – Linke Liste präsentiert ihre Kandidaten für Reutlinger Gemeinderat und Kreistag
Stadt soll sich auf ihre Stärken konzentrieren

REUTLINGEN. »Die Linke« in Baden-Württemberg sieht sich im Aufwind. Und so strebt auch die Wählervereinigung Linke Liste Reutlingen den Einzug ins Fraktionsstärke in den Gemeinderat an. Gestern hat sie ihre Kandidaten für das Stadtparlament und für die Kreistagswahl im Bezirk 1 präsentiert. In beiden Fällen steht der Reutlinger Rechtsanwalt Thomas Ziegler, der sowohl für die Grünen/Unabhängigen wie auch für die Gruppierung »WiR in Reutlingen« in den genannten Gremien saß, auf Platz eins.

Thomas Ziegler sagte gestern bei einer Pressekonferenz, dass es keine Selbstverständlichkeit sei, dass eine neue Gruppierung es schafft, vollständige Listen nicht nur für die Gemeinderatswahl, sondern auch für alle Bezirke der Kreistagswahlen aufzustellen. »Ich glaube, dass wir Wähler zurückbringen, die sich bisher versagt haben«, sagte er. Die Linken treten zum ersten Mal bei den Kommunalwahlen an.Die prinzipiellen Ziele der Linken Liste erläuterte die Vorsitzende, Petra Braun-Seitz. Anstatt »einen zerstörerischen Standortwettbewerb« zu finanzieren, müssten Städte und Gemeinden sich auf ihre Stärken konzentrieren: gesunde Umwelt, wohnortnahe Bildungsangebote, gute Kinderbetreuung und preisgünstiger öffentlicher Personennahverkehr. Der Ausbau von Kindertageseinrichtungen und der kostenlose Kindergartenbesuch sowie eine bessere Ausstattung der Schulen und eine qualifizierte Betreuung in Ganztagesschulen seien dabei wichtige Faktoren.

Braun-Seitz verwies auf den kommunalpolitischen Arbeitskreis der Linken. Dort soll die politische Vorarbeit geleistet werden, die dann in Gemeinderatspolitik umgesetzt werde. Das bedeute jedoch kein imperatives Mandat. Natürlich sei jedes Gremiumsmitglied seinem eigenem Gewissen unterworfen. »Aber es ist doch eine Erleichterung, wenn sie auf Beschlüsse zurückgreifen können«, sagte Petra Braun-Seitz.

»Wir wollen keinen Wahlkampf gegen den Rest machen«, betonte ihr Stellvertreter Rüdiger Weckmann. Man sehe durchaus Schnittstellen und werde Mehrheiten suchen. Etwas eingeschränkter formulierte dies Thomas Ziegler: »Wie es mit der politischen Zusammenarbeit aussieht, wird man sehen.«

Die Gemeinderatsliste der Linken: 1. Thomas Ziegler, 2. Rüdiger Weckmann, 3. Evelin Oswald-Straub, 4. Tanja Wienhold, 5. Manfred Lotz, 6. Karl Heinz Bischof, 7. Christa Simon, 8. Carola Rau, 9. Roland Mayer, 10. Toralf Steinert, 11. Ursula Sittly, 12. Peter Stary, 13. Stefan Straub, 14. Thomas Müller, 15. Rainer Simon, 16. Benn Kobler, 17. Peter Treiber, 18. Brigitte Braun, 19. Khalil EL Khatib, 20. Herbert Ostertag, 21. Holger Lange, 22. Hans Seitz, 23. Hendrik Gummel, 24. Marion Schmidt, 25. Michael Müller, 26. Helmut Buck, 27. Wolfgang Hamer, 28. Otto Seitz, 29. Michael Schaller, 30. Signe Strenger, 31. Andreas Hochadel, 32. Thore Sittly, 33. Dr. Eckhard Wolf, 34. Irmgard Sutter, 35. Gerhard Körbel, 36. Mohamed Ibrahim, 37. Hans Schmauder, 38. Tanja Talmon-Balkhir, 39. Thomas Armbruster, 40. Hellmut Haasis. Ersatz: 41. Sybille Höf.

Die Kreistagsliste, Bezirk 1 (Reutlingen): 1. Thomas Ziegler, 2. Petra Braun-Seitz, 3. Karl Heinz Bischof, 4. Evelin Oswald-Straub, 5. Rüdiger Weckmann, 6. Tanja Wienhold, 7. Peter Stary, 8. Christa Simon, 9. Stefan Straub, 10. Ursula Sittly, 11. Hellmut Haasis, 12. Khalil El Khatib, 13. Thomas Müller, 14. Rainer Simon, 15. Roland Mayer, 16. Michael Schaller, 17. Manfred Lotz, 18. Hendrik Gummel, 19. Helmut Buck, 20. Andreas Hochadel, 21. Herbert Ostertag, 22. Wolfgang Hamer, 23. Thore Sittly, 24. Dr. Eckhard Wolf, 25. Hans Seitz, 26. Toralf Steinert. (GEA)



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s